Archiv der Kategorie: Fortbildungen

Teilnahme am Clickerkurs von Babette Teschen

Jedes Jahr ein Fixtermin für mich: Babette Teschen in Pennewang.
Ob Clickertraining oder ihr legendärer Longenkurs – Eine Teilnahme zahlt sich immer aus. Dieses Jahr entschied ich mich für den Clickerkurs, denn ich wollte schon länger an der Verfeinerung dieses wertvollen Trainingsmittels arbeiten und neue Ideen sammeln. Auch erhoffte ich mir insgeheim weitere Lösungsansätze für das Verladeproblem meiner Stute, aber dazu später mehr.
Einerseits bewundere ich die Ruhe und Gelassenheit, welche Babette auch bei jungen oder unruhigen Pferden in jeder Situation ausstrahlt, andererseits bekomme ich dort so viel neues Input, das ich selber versuche Zuhause und auf meinen eigenen Kursen umzusetzen. Heuer stellte diese gedankliche Anregung mitunter das Target dar. Das Target, es kann wie eine überdimensionale Fliegenklatsche aussehen, soll für das Pferd ein Objekt darstellen, welches bei Berührung die positive Verstärkung konditionieren soll. Auch üblicherweise stressige Situationen wie das Verladen oder der Hufschmied können so trainiert und „entkrampft“ werden. Für mich bedeutet dies, dass ich meine Stute zuerst an das Target gewöhnen werde und wir uns dann nach und nach an den Anhänger herantasten. Jedes Entgegenkommen wird belohnt, bis schließlich das Pferd völlig freiwillig in den Hänger einsteigt. Soweit zur Theorie – Ich werde euch über unser Training am Laufenden halten… 🙂
Babette geht auf alle gestellten Fragen genauestens ein und erklärt Schritt für Schritt den Weg.
Insgesamt wurden an diesem Tag sechs verschiedene Pferde vorgestellt: Vom Jungspund bis zum erfahrenen Clickerprofessor war alles vertreten und ermöglichte auch uns Zuschauern einen tollen Einblick.
Ein Highlight bildete die von Michi und Sanna präsentierte Hoola-Hoop-Showeinlage, bei der Sanna sich selbstständig den Reifen über den Kopf zog und wieder fallen ließ. Doch auch die anderen Pferde zeigten alle eine prima Leistung und waren von Anfang an zugänglich für das Clickern. Ohne ins Betteln zu verfallen, wurden an diesem Tag schon kleine Lektionen wie das Kompliment erarbeitet, denn das richtige Timing und die Grunderziehung sind Voraussetzung für diese Trainingsmethode, wenn nicht sogar der wichtigste „Baustein“ des Clickerns.

Organisiert wurde die Veranstaltung wieder von SeminArt, Claudia Wobornik. Vielen Dank Claudia, dass du immer wieder so tolle Trainer und Referenten findest, vor allem aber diese auch nach Oberösterreich holst.

Teilnahme am Sitzschulungskurs, 19.3.2016

„Wie schaut der korrekte Reitersitz eigentlich aus?“ und „Wie kann ich ihn positiv beeinflussen?“ diesen und anderen Fragen stellten wir uns am 19.3.2016 beim Sitzschulungskurs von Katharina Übleis-Lang vom Reiterhof Hofstätten. Kathi selbst reitet mit ihrem Haflinger Asti erfolgreich Vielseitigkeits-, Spring- und Dressurturniere und gibt Kindern und Erwachsenen am eigenen Hof Reitstunden. Deshalb lag es nahe, das Auge interessierter Pferdemenschen auch theoretisch zu Schulen und die Erkenntnisse praktisch umzusetzen. Nach einer halben Stunde Theorie und anschließenden Aufwärmübungen waren wir fit um der Reihe nach zu beginnen. Paarweise bekamen wir die Pferde zugeteilt, wobei einer das Pferd longierte und der andere, unterstützt durch Kathis Tipps und Tricks, an seinem Sitz arbeiten konnte. Meine Freundin Daniela und ich durften mit der sehr braven Quarter-Mix-Stute Bunny lernen. Geduldig arbeitete sie mit und ermöglichte uns so die volle Konzentration beispielsweise auf unsere Sitzbeinhöcker und das Becken zu legen. Eingefahrene Sitzmuster konnten so erkannt und beeinflusst werden. Besonders schön war es für mich zu beobachten, wie sich alle Pferde durch einen losgelasseneren und Zügel unabhängigen Reitersitz auch im Bewegungsmuster (Schrittlänge, Rückenschwingen usw.) selbst verbesserten. Vielen Dank für diesen lehrreichen Kurs! Wir kommen gerne wieder. 🙂

Meine Fortbildungen

„Wer heute nicht von morgen ist, ist morgen schon von gestern.“

Aktualität und Weiterbildung ist mir sehr wichtig, deshalb besuche ich regelmäßig Kurse, Seminare und Lehrgänge:

– 2012 bis 2014 Lehrgang „Physiotherapie für Pferde“, Dr. vet. med. A. Wüstenhagen
– Westernsattelseminar, California Ranch
– Homöopathie und Akupressur beim Pferd, Mag. M. Simmerer
– Bodenarbeit nach Tellington, Mag. M. Simmerer
– Fütterungsvortrag Teil 1, Dr. C. Fritz
– Fütterungsvortrag Teil 2, Dr. C. Fritz
– Was der Westernrichter sehen will, E. Gaiotti
– Tierkommunikation, I. Pichler
– Longenkurs, B. Teschen
– Sitzschulungskurs, K. Übleis-Lang
– Illusion Pferdeosteopathie, T. Richter
– Zeitgemäße (und selektive) Entwurmung beim Equiden, Onlinevortrag, Dr. Menzel
– Klassische Dressur nach biomechanischen und bewegungsanalytischen Gesichtspunkten, M. Einzinger/S. Seidl
– Clickerkurs, B. Teschen

Folgende Teilnahmen sind für 2016 geplant:
– Dualaktivierung/Equikinetic, M. Geitner

20101104-110535-J2wMk