Teilnahme am Kurs „Klassische Dressur nach biomechanischen und bewegungsanalytischen Grundsätzen“ mit Matthias Einzinger

Matthias Einzinger ist ehemaliger Bereiter der Spanischen Hofreitschule und betreibt mit seiner Frau Iris in Traismauer (NÖ) einen Ausbildungsstall nach den Grundsätzen der klassischen Dressur. Jung, dynamisch, fair und mit einer gesunden Portion Humor ausgestattet, so könnte man ihn beschreiben.
Recht unvoreingenommen, aber dennoch mit der Vorstellung im Kopf, dass mich ein „typischer“ Bereiter der Spanischen Hofreitschule erwarten würde, fuhr ich also am Samstag, den 7. Mai 2016 zum Reitstall Maislinger in Moosbach (OÖ). Mit Yogamatte und Gymnastikball unter dem Arm, betrat ich in der Früh die Reithalle in der das erste Pferd-Reiterpaar bereits von Matthias unterrichtet wurde: Kursorganisatorin Steffi Seidl ritt ihren Rubinello. Die Verbesserung der Durchlässigkeit in der Traversale und die Kadenz standen bei diesem im Vordergrund und wurden mit gezielten Übungen wie dem Schulterherein, Tempo zu legen, zurücknehmen und Zirkel verkleinern bzw. vergrößern geschult. Insgesamt wurden am Vormittag 6 Pferde vorgestellt, welche sehr auf den Bedarfsfall abgestimmte Tipps erhielten. Eilige Pferde wurden zuerst gelöst und triebige motiviert. Matthias nahm sich die nötige Zeit und ging auf jedes Team genau ein; beispielsweise wurden auch die benutzten Gebisse diskutiert und die Basis guten Reitens – die Pferdesprache ins Visier genommen.
Nach der Mittagspause fanden wir uns alle gemeinsam, ohne Pferd, für die Trockenübungen mit unserem Gymnastikequipment in der Reithalle ein. Das Rotieren des Hüftgelenkes oder das Abkippen des Beckens stellte für fast alle Teilnehmer eine mehr oder weniger große Herausforderung dar. Besonders interessant waren diese Übungen in Hinblick auf den Nutzen für die Muskulatur und die mobilisierenden Auswirkungen auf die Gelenke. Ein zügelunabhängiger Sitz das Ziel.
Am Nachmittag durften die Reiter des Vormittags dann die Bewegungsübungen einfließen lassen und das Bild eines gefühlvollen Reitens verfeinern.
Ich war sehr positiv überrascht, welch feines Gefühl uns an diesem Tag vermittelt wurde und wäre am liebsten selber in den Sattel gestiegen. Matthias ist nicht abgehoben oder arrogant und er hat eine sehr sympathische und ruhige Art mit Pferden zu arbeiten.
Steffi Seidl hat einen tollen Griff mit ihm als Trainer gemacht, denn selten bekommt man so fundierte Informationen über die Biomechanik des Menschen bzw. Pferdes. Vielen Dank – ich komme gern wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.